Die Neuapostolische Kirche Österreich

Die Heilige Wassertaufe

Das Sakrament der Heiligen Wassertaufe ist die erste und grundlegende Gnadenmitteilung des dreieinigen Gottes an den Menschen, der an Jesus Christus glaubt. Mit der Taufe erhält der Täufling Anteil an dem Verdienst, das Jesus Christus mit seinem Opfertod für die Menschen erworben hat.

Die Erbsünde wird abgewaschen, der Täufling gelangt in ein erstes Näheverhältnis zu Gott - er wird Christ. Damit ist er eingefügt in die Kirche, also die Gemeinschaft derer, die an Jesus Christus glauben und ihn als ihren Herrn bekennen. Der Täufling gelobt, die Sünde zu meiden und sein Leben in der Nachfolge Christi zu führen.

Die Wassertaufe ist der erste Schritt zur Erneuerung des Menschen im Heiligen Geist. In ihr öffnet Gott dem Täufling den Weg zum Heil in Christus und letztlich zur völligen Erlösung. Heilige Wassertaufe und Heilige Versiegelung gemeinsam bilden die Wiedergeburt aus Wasser und Geist.

Auch Kinder können das Sakrament der Heiligen Taufe empfangen. In diesem Fall bekennen die Eltern ihren Glauben an Jesus Christus und geloben, den Täufling dem Evangelium entsprechend zu erziehen.

Da die Heilige Wassertaufe der Kirche als ganzer anvertraut ist, hat die in anderen Kirchen rite, das heißt im Namen des dreieinigen Gottes und mit Wasser vollzogene Taufe Gültigkeit.