Die Neuapostolische Kirche Österreich

Zeugnis geben...

Erinnern sie sich noch, als sie ihr Schulzeugnis erhalten haben? Falls sie schulpflichtige Kinder oder Enkelkinder haben, werden sie in Kürze wieder damit konfrontiert sein. Ein Zeugnis gibt Auskunft über den Genannten, über seine Bemühungen und seine Fähigkeiten. Oder wurden sie schon einmal Zeuge bei einem Unfall und mussten dann bei der Polizei oder vor Gericht Zeugnis ablegen? Manche Menschen werden auch Zeugen eines für sie wunderbaren Geschehens, das sie für ihr ganzes Leben prägt.

So muss es den Menschen vor rund 2000 Jahren beim Pfingstfest in Jerusalem ergangen sein. Sie wurden auch Zeugen eines wunderbaren Geschehens. Der Heilige Geist war auf die Schar der Wartenden niedergekommen, worauf die Apostel und Jünger voll Kraft und Überzeugung von Jesus, seiner Botschaft und seinem Opfer Zeugnis gaben.

Die neuapostolischen Christen erinnern sich immer wieder an ein Wort aus der Apostelgeschichte (1, 8): "Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde."?

Zeugnis geben hat etwas mit Kraft zu tun. Als Christen vertrauen wir auf die Kraft Gottes, die Kraft aus dem Heiligen Geist und sind aufgefordert, unser Leben in jeder Situation und jeden Tag aufs Neue am Beispiel Jesu auszurichten, an seiner Liebe zum Nächsten, an seiner Bereitschaft zu vergeben und seinem unerschütterlichen Vertrauen in Gott.

Christsein bedeutet tagtäglich ein Zeugnis zu erhalten, nicht in der Schule sondern im Alltag von unseren Mitmenschen, und zwar ein Zeugnis darüber, wie gross unser Bemühen um die Nachfolge Jesu ist. Doch anders als in der Schule lässt uns Gott nicht "durchfallen", wenn das Zeugnis, welches uns unser Nächster ausstellt, einmal negativ ausfällt. Vielmehr bietet Gott in der Sündenvergebung und dem Heiligen Abendmahl einen Neubeginn an und damit verbunden neue Kraft. Und es ist genau diese Kraft, die es Christen auch möglich macht, zu Zeugen der Erlösung durch Jesus Christus zu werden.